images/stories/artikel/top_slider/386A2981a.jpgimages/stories/artikel/top_slider/DSC_0085a.jpgimages/stories/artikel/top_slider/_DSC0020a.jpgimages/stories/artikel/top_slider/slide001.jpgimages/stories/artikel/top_slider/slide01.jpgimages/stories/artikel/top_slider/slide1.jpg

1. Preis österreichweit: Teleios 2017

teleios1

Der Teleios 2017, Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der Österreichischen Altenpflege, wurde kürzlich in Wien an das Seniorenwohnheim Abtenau für das gemeinsam mit der NMS Abtenau gestartete Projekt „Helping Hands im Lammertal“, in der Kategorie „Führung“, verliehen (1. Platz). Herzliche Gratulation an Frau Gabi Posch, die dieses nachhaltige Projekt vor einigen Jahren an unserer Schule initiiert und heuer im Rahmen der Interessensfächer auf drei Gruppen ausgebaut hat!

 

teleios2

„TELEIOS“ ist der altgriechische Begriff für das, was sein Ziel oder Ende erreicht hat, das heißt vollständig, vollkommen ist, etwas, woran nichts fehlt, was unversehrt und tadellos ist oder vollbracht wurde.
Die BewohnerInnen der Alten- und Pflegeheime Österreichs verbringen hier ihre letzten Lebensjahre und vollenden hier ihr Leben.

Projektbeschreibung:
Die Kooperation mit der Neuen Mittelschule und dem Seniorenwohnheim bewirkt ein neues, nachhaltiges Miteinander.
SchülerInnen erkennen ihre Verantwortungsrolle in der Gesellschaft und stärken ihre soziale Kompetenz.
Die gemeinsame Zeit und die Aktivitäten für die SeniorInnen bereiten den SchülerInnen als „helfende Hände“ Freude, Spaß und machen glücklich.
„Helping Hands“ ist Basis des intergenerativen Lernens für Jung und Alt.
Mit einer karitativen Auftaktveranstaltung „Spendenlauf der 4d-Klasse für das Seniorenwohnheim Abtenau zur Errichtung eines Sinnesgartens“ wurde der Grundstein zu einer nachhaltigen Zusammenarbeit geschaffen.
Die Qualitätsverbesserungen umfassen vom wiedererblühten Garten, die generationsübergreifende, soziale Interaktion, sowie die Verdreifachung der interessierten SchülerInnen seit dem letzten Jahr.
Die Vernetzung mit der Neuen Mittelschule wurde auch auf Partnereinrichtungen wie Lebenshilfe und Kindergarten ausgedehnt.
Durch das soziale Engagement erwachsen innere Stärke, Selbstwertgefühl und Freude. Dies wirkt lebensverändernd, die tiefgreifende Erfahrung hält ein Leben lang und ist unvergesslich.
Bewohner und Bewohnerinnen erfahren für ihre Lebensgeschichten Anerkennung und Wertschätzung von den Schülern.
Dieses Projekt ging durch eine verbindliche Aufnahme im Lehrplan als „Interessensfach“ (Wahlpflichtfach) in den Regelbetrieb des Seniorenwohnheimes über.
Klischees von Jung und Alt werden abgebaut.
Die gemeinsamen, wöchentlichen Stunden sind allen Führungskräften, BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und SchülerInnen sehr willkommen.

Subjektive Erfolge für Schüler und Bewohner, in Zitaten festgehalten:

Schülerzitate: „Es ist interessant, wenn sie aus ihrer Jugend erzählen.“
„Die haben in ihrer Jugend ja auch viel Unsinn gemacht! Und jetzt im Alter,
können sie darüber lachen.“
„Mir ist aufgefallen, dass alte Menschen es gerne haben, wenn man ihnen
die Hand hält.“
„Es ist ein gutes Gefühl, wenn man dort Zeit verbracht hat.“
„Ich brauche keine Formel zu können und auch keine Vokabel. Einfach nur
Zeit mit den alten Menschen zu verbringen reicht, um etwas Wichtiges
getan zu haben.
Bewohnerzitate: „Von den Kindern Neues zu erfahren, hat mir besonders gefallen.“
„Es freut mich, wenn die Kinder für uns Alten Zeit haben.“
„Der Garten ist seit den Kindern viel freundlicher geworden.“
„Sie sind überrascht, wenn wir so lustig sind.“
„Ich freu mich immer, wenn ich bei den Spielen zusehen kann.“

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2018 Neue Musikmittelschule Abtenau